Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
November 2017

2.11.
Lesung "Rolduc - Geschichten rund um eine Abtei"
mit Günther Krieger, Abtei Rolduc,
NL-Kerkrade (Parkstad Limburg),
Heyendallaan 82,
Beginn: 19 Uhr

3.11.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn,
Constantin-Pub, Constantinstr. 78,
Köln-Deutz, Beginn: 19 Uhr

4.11.

Ammianus-Verlag zu Gast bei der
Mayerschen Buchhandlung, Aachen
mit den Autoren Martina Kempff,
Michael Kuhn, Renata A. Thiele
und Bernd Walhorn,
12 bis 15 Uhr

17.11.
Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
in Zusammenarbeit mit der VHS Nordkreis Aachen
und dem Baesweiler Geschichtsverein,
Gymnasium Baesweiler,
Otto-Hahn-Str. 16, Baesweiler,
Beginn: 19 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail:
info@vhs-nordkreis-aachen.de
oder Tel: 02404-90630.
Die Teilnahme ist kostenlos.

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de

18.01.2018
Lesung "Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
(inkl. kulinarischen Kostproben)
mit Michael Kuhn, Buchhandlung Backhaus, Aachen,
Beginn: 19:30 Uhr


Verlagsprogramm
2017








Sündenbock PDF Drucken E-Mail

 

Print: 978-3-9815774-5-7,  13,90 €
eBook: 978-3-945025-18-5, 9,99 €

Fallende Sterne, Missernten, Unwetter –
und dreihundert Frauen und Männer müssen
dafür mit dem Leben bezahlen.


Das Sauerland im 17. Jahrhundert: Als der Hexenkommissar
Caspar Reinhartz Ermittlungen im Städtchen Balve ankündigt,
erwarten die Bewohner eine Erklärung für das Leid der
vergangenen Jahre.
Die Bettlerin ‚Anna im Dreck‘ ist das erste Opfer des
fanatischen Juristen – doch die Geständnisse, die auf die
Verhöre folgen, ziehen weite Kreise. Bald sind es nicht
nur die Armen und Schwachen, die sich mit Verhaftung,
Folter und Hinrichtung konfrontiert sehen.
Die Balver müssen sich eingestehen, dass sie mit dem
grausamen Reinhartz den leibhaftigen Teufel zu sich
gerufen haben.

Um das Fräulein Marie formiert sich Widerstand –
ein Plan, der die Aufsässigen das Leben kosten kann …


„Sündenbock“ basiert auf realen Prozessakten.
Angehängt an die Romanhandlung ist eine umfangreiche Spurensuche, die dem Leser die verbrecherischen Abgründe der Balver Hexenprozesse offenbart.



Leseprobe: Sündenbock