Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
November 2017

2.11.
Lesung "Rolduc - Geschichten rund um eine Abtei"
mit Günther Krieger, Abtei Rolduc,
NL-Kerkrade (Parkstad Limburg),
Heyendallaan 82,
Beginn: 19 Uhr

3.11.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn,
Constantin-Pub, Constantinstr. 78,
Köln-Deutz, Beginn: 19 Uhr

4.11.

Ammianus-Verlag zu Gast bei der
Mayerschen Buchhandlung, Aachen
mit den Autoren Martina Kempff,
Michael Kuhn, Renata A. Thiele
und Bernd Walhorn,
12 bis 15 Uhr

17.11.
Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
in Zusammenarbeit mit der VHS Nordkreis Aachen
und dem Baesweiler Geschichtsverein,
Gymnasium Baesweiler,
Otto-Hahn-Str. 16, Baesweiler,
Beginn: 19 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail:
info@vhs-nordkreis-aachen.de
oder Tel: 02404-90630.
Die Teilnahme ist kostenlos.

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de

18.01.2018
Lesung "Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
(inkl. kulinarischen Kostproben)
mit Michael Kuhn, Buchhandlung Backhaus, Aachen,
Beginn: 19:30 Uhr


Verlagsprogramm
2017








Michael Kuhn PDF Drucken E-Mail

 

Michael Kuhn M.A., Jahrgang 1955, studierte in Aachen Geschichte
und Politische Wissenschaften. Im Anschluss war er in unterschiedlichen
historischen Projekten involviert und organisierte im eigenen Unternehmen
geschichtliche Events. Er arbeitete in der Archäologie und traf hautnah
auf die Zeugnisse der römischen Vergangenheit im Rheinland.
Bei dieser Arbeit entstand auch der Gedanke, durch Romane und eine
Verlagsgründung mit entsprechendem Schwerpunkt Interesse und
Verständnis für die faszinierende Welt der Geschichte zu wecken.
Den Ammianus-Verlag gründete er 2008 mit dem Erscheinen von
„Marcus – Soldat Roms“.
„Den Verlag habe ich nach dem spätrömischen Chronisten Ammianus
Marcellinus benannt. Mir war sofort klar, dass das, was ich vorhabe,
nämlich einen eng an die Realität herangeschriebenen historischen
Roman in Kombination mit einem Reiseführer zu geschichtlichen Stätten
in meinem eigenen Verlag realisieren möchte.“
Auf die Buchreihe „Marcus“ folgte „Marcellus“, danach „Sextus Valerius“
– Kuhn entführt die Leser auf eine Zeitreise in die aufregendsten Epochen
unserer Vergangenheit.
„Dabei bin ich bewusst auch regional. Über das römische Reich im Norden Europas ist noch längst nicht alles erzählt worden – Trier, Köln und Mainz waren bedeutsame Städte, und auch viele andere Gebiete in Deutschland, Nordfrankreich, Belgien und den Niederlanden haben faszinierende archäologische Funde zu verbuchen, die uns einen tiefen Einblick in die damalige Lebenswelt bieten können.“
Detailliert, spannend, dramatisch: In Michael Kuhns Romanen vereinen sich historische Kenntnisse mit erzählerischem Geschick.






 

Neues von der Histo-Couch:

Histo-Couch, Klassische Antike

 

Lokalkompass:

Neuer Roman: Die letzten Römer in Haltern

 

Aachener Zeitung:

Wirtschaftskrimi und Politthriller: Michael Kuhn stellt Buch vor
Historischer Roman: Neues von der Varus-Schlacht

 

Rüdiger Soßdorf Redaktion Kreis Gießen und Mittelhessen

Mittelhessische Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG
Verlag der Gießener Allgemeinen Zeitung, Alsfelder Allgemeinen Zeitung und Wetterauer Zeitung