Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
September 2017

7.9.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn
Buchhandlung Noworzyn, Leverkusen
Beginn: 19 Uhr

8.9.

Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
Viktoriaschule, Aachen

10.9.
Tag des offenen Denkmals,
Haus Bürgel - Römisches Museum,
Monheim am Rhein

10.9.

Eifelmarkt im Töpfereimuseum Langerwehe

15.9.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn
Buchhandlung WortReich, Kerpen
Beginn: 17 Uhr

16./17.9
Römerfest im Limeskastell Pohl

23./24.9.
Meroder Kürbismarkt in Langerwehe

23./24.9.

Castell-Fest,
Römerlager und Grabung
in Krefeld-Gellep, Castellweg

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de


Verlagsprogramm
2017








MARCUS - Maximus Alamannicus PDF Drucken E-Mail

 

Print: 978-3-9812285-2-6,   15,90 €
eBook: 978-3-945025-15-4, 12,99 €

Wir schreiben das Jahr 357 nach Christus. Wo die „Pax Romana“
Jahrhunderte lang Sicherheit und Wohlstand garantiert hatte,
herrschen Chaos und Auflösung.

Es ist der Spätherbst der römischen Antike. Innere und äußere
Krisen weisen den Weg in die Zeitenwende und den Untergang
des Imperiums, an dessen Grenzen die Nachbarvölker rütteln.
Der Glaube an die alten Götter hat im Christentum seinen
Bezwinger gefunden, und zunehmend verwischen im
Nordwesten die Grenzen zwischen römischen und germanischen
Vorstellungen und Idealen. Die Neuordnung Europas und der
Übergang ins Mittelalter haben begonnen.

Vor diesem Hintergrund schildert Michael Kuhn packend und
unterhaltsam das Schicksal des Tribuns Marcus Junius Maximus.
Geleitet von Treue, Tapferkeit und frommer Hingabe zu den
Göttern, den verlöschenden Idealen Roms, zwingen ihn ein
mysteriöses Schicksal und ein gnadenloser Krieg in einen
aussichtslos erscheinenden Kampf um Bestimmung, Liebe
und Rettung der Heimat.

Der Autor überzeugt mit einem hohen Grad an historischem
Sachverstand und einer lebendigen Sprache, die seine Werke
zu einem Lesevergnügen machen.


Leseprobe Roman: MARCUS - Maximus Alamannicus

Leseprobe Reiseführer: MARCUS - Maximus Alamannicus