Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
September 2017

7.9.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn
Buchhandlung Noworzyn, Leverkusen
Beginn: 19 Uhr

8.9.

Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
Viktoriaschule, Aachen

10.9.
Tag des offenen Denkmals,
Haus Bürgel - Römisches Museum,
Monheim am Rhein

10.9.

Eifelmarkt im Töpfereimuseum Langerwehe

15.9.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn
Buchhandlung WortReich, Kerpen
Beginn: 17 Uhr

16./17.9
Römerfest im Limeskastell Pohl

23./24.9.
Meroder Kürbismarkt in Langerwehe

23./24.9.

Castell-Fest,
Römerlager und Grabung
in Krefeld-Gellep, Castellweg

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de


Verlagsprogramm
2017








Verbranntes Land - Eburonenlied II PDF Drucken E-Mail

 

Print: 978-3-9815774-7-1,  13,90 €,
eBook: 978-3-945025-19-2,  9,99 €

„Wir rotten sie aus, Lucius. Mann für Mann, bis nur
noch Ambiorix übrig ist. Klein und verlassen inmitten
der Wälder. Wir lassen ihn die Folgen seines Verrats
spüren. Jeden Tag, bis wir ihn haben. Jeden
einzelnen Tag.“

Caesar hat bei Aduatuca seine bislang größte
Niederlage im Gallischen Krieg hinnehmen müssen.
Er hat Rache geschworen, und um diese Rache
erfüllt zu sehen, ist er bereit, ein ganzes Land zu
verwüsten.
Als die römische Reiterei Ambiorix, den Anführer
der Rebellion, in den Wäldern zwischen Maas und
Rhein angreift und seine Tochter versklavt, sind
die Tage des Aufstands gezählt.
Doch der Funke, den die Eburonen entzündet
haben, ist noch nicht erloschen, und bald entbrennt
ein wahrer Guerillakrieg im belgischen Gallien …




„Bildgewaltiges Schlachtenepos!“
www.histo-couch.de



Leseprobe Roman: Verbranntes Land - Eburonenlied II