Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
November 2017

2.11.
Lesung "Rolduc - Geschichten rund um eine Abtei"
mit Günther Krieger, Abtei Rolduc,
NL-Kerkrade (Parkstad Limburg),
Heyendallaan 82,
Beginn: 19 Uhr

3.11.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn,
Constantin-Pub, Constantinstr. 78,
Köln-Deutz, Beginn: 19 Uhr

4.11.

Ammianus-Verlag zu Gast bei der
Mayerschen Buchhandlung, Aachen
mit den Autoren Martina Kempff,
Michael Kuhn, Renata A. Thiele
und Bernd Walhorn,
12 bis 15 Uhr

17.11.
Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
in Zusammenarbeit mit der VHS Nordkreis Aachen
und dem Baesweiler Geschichtsverein,
Gymnasium Baesweiler,
Otto-Hahn-Str. 16, Baesweiler,
Beginn: 19 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail:
info@vhs-nordkreis-aachen.de
oder Tel: 02404-90630.
Die Teilnahme ist kostenlos.

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de

18.01.2018
Lesung "Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
(inkl. kulinarischen Kostproben)
mit Michael Kuhn, Buchhandlung Backhaus, Aachen,
Beginn: 19:30 Uhr


Verlagsprogramm
2017








MARCUS - Tribun Roms PDF Drucken E-Mail

 

Print: 978-3-9815774-8-8,   15,90 €
eBook: 978-3-945025-14-7, 12,99 €

Wir schreiben das Jahr 356 nach Christus. Wo die „Pax Romana“
Jahrhunderte lang Sicherheit und Wohlstand garantiert hatte,
herrschen Chaos und Auflösung.

Seit vier Jahren setzen fränkische und alemannische Scharen
über den Rhein, haben die Grenzarmeen zerschlagen und Köln,
die Kapitale am Rhein, erobert. Um der Lage Herr zu werden,
hat der Imperator Constantius II. seinen Vetter Julian als
Stellvertreter und Caesar des Westens an den Brennpunkt
des Geschehens entsandt.

Marcus Junius Maximus, jüngst zum Tribun ernannt, steht vor
der Bewährungsprobe seines Lebens. Dunkle Schicksalsmächte
und ein erbarmungsloser Feind treiben ihn durch die Provinzen
an Rhein und Mosel. Angegriffen von fränkischen Plünderern
führt er seine Truppen durch den Hunsrück an den Rhein.
Dort muss sich seine Liebe zur schönen Alemannin Bissula
gegen alle Widerstände beweisen, und er sieht sich
unversehens in den großen politischen Skandal jener
Tage, der Usurpation des Silvanus, verwickelt. Große
Geschichte wird in seinem Beisein geschrieben, als Caesar Julian
zu seinem Siegeszug antritt und die Grenze am Rhein ein letztes
Mal für das Imperium zurückgewinnt.

An den Roman schließt der Teil „Spurensuche“ an, in dem der Leser eingeladen wird, die Handlungsorte der Geschichte aufzusuchen und sich ein Bild der römischen Provinzen im Nordwesten des Imperiums zu machen.

Der Autor überzeugt mit einem hohen Grad an historischem Sachverstand und einer lebendigen Sprache, die seine Werke zu einem Lesevergnügen machen.


Leseprobe Roman: MARCUS - Tribun Roms

Leseprobe Reiseführer: MARCUS - Tribun Roms