Aktuelles

 

https://www.facebook.com/AmmianusVerlag/

https://twitter.com/AmmianusVerlag

 

Das neue
Verlagsprogramm 2018
ist zum Download bereit

 









Das Gerstenberg-Haus

 

ISBN: 978-3-945025-59-8, 15,90 €
Erscheint Mitte April


Eine Familie am Abgrund. Das Gerstenberg-Haus
1914-1945.“ von Charlotte Schroeter-Eiserich


Charlotte Schroeter-Eiserich, geboren 1988, studierte
Geschichte, Literatur und Komparatistik an den
Universitäten Paderborn und Bielefeld. Seit ihrem
Studium arbeitet sie als freiberufliche Dozentin in
den Bereichen Kulturwissenschaften und Presse-
und Öffentlichkeitsarbeit. Ihre historischen
Regionalromane „Das Gerstenberg-Haus“,
„Die Schwestern Marchand“ und „Ein Hauch
von Karamell“ erschienen im Eire-Verlag.

Sie lebt und arbeitet in Geseke im Kreis Soest.

 

„Was passiert, wenn wir uns wirklich im Krieg befinden?“
„Wir werden unsere Pflicht tun, wie im letzten Krieg auch.“

 

Eine Familie und zwei Weltkriege
Die Veränderungen in der Hellwegstadt Geseke beginnen Anfang des 20. Jahrhunderts schleichend, aber unaufhaltsam: Die gut situierte Kaufmannsfamilie Kleinemeier scheint die Ereignisse nach 1914 gut überstanden zu haben. Im Gegensatz zu einem Großteil der Bevölkerung mussten sie weder dem Schlachtfeld noch dem Hungerwinter ihren Tribut zollen.
Auch das Kurzwarengeschäft des Patriarchen Heinrich floriert wieder und sichert den gewohnt hohen Lebensstandard.
So sieht das Familienoberhaupt der Machtergreifung der Nationalsozialisten 1933 gelassen entgegen. Viel zu spät erkennt der alte Herr, dass ihm die Zügel längst entglitten sind. Die Saat des Krieges beginnt zu sprießen und die Spaltung einer ganzen Gesellschaft macht auch vor der eigenen Familie nicht Halt …


Ein spannender Roman vor historischem Hintergrund!
Der flüssige, wortgewandte Schreibstil und die fesselnde Thematik verschaffen dem Leser ausgefüllte, sehr interessante Lesestunden.
Ein Muss für jeden Liebhaber Historischer Romane!

 

Leseprobe: Das Gerstenberghaus