Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
November 2017

2.11.
Lesung "Rolduc - Geschichten rund um eine Abtei"
mit Günther Krieger, Abtei Rolduc,
NL-Kerkrade (Parkstad Limburg),
Heyendallaan 82,
Beginn: 19 Uhr

3.11.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn,
Constantin-Pub, Constantinstr. 78,
Köln-Deutz, Beginn: 19 Uhr

4.11.

Ammianus-Verlag zu Gast bei der
Mayerschen Buchhandlung, Aachen
mit den Autoren Martina Kempff,
Michael Kuhn, Renata A. Thiele
und Bernd Walhorn,
12 bis 15 Uhr

17.11.
Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
in Zusammenarbeit mit der VHS Nordkreis Aachen
und dem Baesweiler Geschichtsverein,
Gymnasium Baesweiler,
Otto-Hahn-Str. 16, Baesweiler,
Beginn: 19 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail:
info@vhs-nordkreis-aachen.de
oder Tel: 02404-90630.
Die Teilnahme ist kostenlos.

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de

18.01.2018
Lesung "Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
(inkl. kulinarischen Kostproben)
mit Michael Kuhn, Buchhandlung Backhaus, Aachen,
Beginn: 19:30 Uhr


Verlagsprogramm
2017








Das Vermächtnis PDF Drucken E-Mail

 

ISBN: 978-3-945025-68-0,  14,90 €

Alte Liebe - frische Spur

„Mein Riecher kribbelt wieder. Das ist ein definitives
Zeichen, dass ich auf der richtigen Spur bin.“ Nina
zeigte auf ihre Nase. „Es ist bestimmt
wieder eine spannende Geschichte.“
Ein Zeitungsartikel über das alte Tagebuch eines
Aachener Ingenieurs weckt Nina Voss’ Interesse:
Gebannt taucht sie in das bewegte Leben gegen
Ende des 19. Jahrhunderts ein. Schon bald stößt
sie zwischen den Zeilen auf ein altes Familiengeheimnis
und eine Liebesgeschichte, die tragisch endet.
Die Spur führt sie zu einem verschollenen Gemälde
und mitten hinein in eine Welt, in der Standesdünkel
und die Wirren zweier Weltkriege zahlreiche Biografien
nachhaltig erschüttert haben.
Was sie nicht ahnt: Ihre Recherchen haben schlafende
Hunde geweckt.
Sie ist längst nicht mehr die Einzige, die nach dem
verschwundenen Erbe sucht, und ihr Gegner schreckt
auch vor Mord nicht zurück …

 

Leseprobe: Das Vermächtnis