Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
September 2017

7.9.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn
Buchhandlung Noworzyn, Leverkusen
Beginn: 19 Uhr

8.9.

Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
Viktoriaschule, Aachen

10.9.
Tag des offenen Denkmals,
Haus Bürgel - Römisches Museum,
Monheim am Rhein

10.9.

Eifelmarkt im Töpfereimuseum Langerwehe

15.9.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn
Buchhandlung WortReich, Kerpen
Beginn: 17 Uhr

16./17.9
Römerfest im Limeskastell Pohl

23./24.9.
Meroder Kürbismarkt in Langerwehe

23./24.9.

Castell-Fest,
Römerlager und Grabung
in Krefeld-Gellep, Castellweg

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de


Verlagsprogramm
2017








Die Dämonen von Lorch PDF Drucken E-Mail

 

Print: 978-3-945025-03-1,  13,90 €
eBook: 978-3-945025-21-5,  9,99 €

Sie keucht.
Sie zuckt.
Und sie schlägt um sich.
Wie eine Besessene.


Johann von Badenberg tut alles, um die mysteriösen
Anfälle seiner Geliebten zu verbergen.
Doch dann fordert sein Halbbruder Konrad III seine
Loyalität im zweiten Kreuzzug. Schweren Herzens
lässt Johann die Vogtstochter im Kloster Lorch zurück.
Wenn die abergläubischen Bauern oder gar die Mönche
etwas merken! Zwei Jahre lang trennt der Kreuzzug
die Geliebten, bis das Heer im Jahre 1149 endgültig
versagt. Nach der Niederlage jagt die Angst Johann
über die gefährlichen Alpen zurück. Er ahnt nicht, wie
sehr die Zeit tatsächlich drängt.
Denn in Lorch treibt ein geheimnisvoller Schatten sein
Unwesen. Tote Hühner und verschwundene Ziegen
erschüttern das Klosterdorf. Hat der Teufel seine Finger
im Spiel? Zunächst schenkt Theodora dem Geschwätz
der Bauern keinen Glauben, doch dann wird sie Zeugin,
wie der vermeintliche Dieb ein dämonisches Ritual vollführt.
Der Pariser Exorzist Wilhelm soll das Böse vertreiben.
Bald fällt sein Verdacht auf Theodora. Sie leugnet
verzweifelt - bis eine alte Frau ermordet wird und
Theodora Zweifel an ihrer Unschuld kommen …



Leseprobe Roman: Die Dämonen von Lorch