Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
November 2017

2.11.
Lesung "Rolduc - Geschichten rund um eine Abtei"
mit Günther Krieger, Abtei Rolduc,
NL-Kerkrade (Parkstad Limburg),
Heyendallaan 82,
Beginn: 19 Uhr

3.11.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn,
Constantin-Pub, Constantinstr. 78,
Köln-Deutz, Beginn: 19 Uhr

4.11.

Ammianus-Verlag zu Gast bei der
Mayerschen Buchhandlung, Aachen
mit den Autoren Martina Kempff,
Michael Kuhn, Renata A. Thiele
und Bernd Walhorn,
12 bis 15 Uhr

17.11.
Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
in Zusammenarbeit mit der VHS Nordkreis Aachen
und dem Baesweiler Geschichtsverein,
Gymnasium Baesweiler,
Otto-Hahn-Str. 16, Baesweiler,
Beginn: 19 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail:
info@vhs-nordkreis-aachen.de
oder Tel: 02404-90630.
Die Teilnahme ist kostenlos.

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de

18.01.2018
Lesung "Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
(inkl. kulinarischen Kostproben)
mit Michael Kuhn, Buchhandlung Backhaus, Aachen,
Beginn: 19:30 Uhr


Verlagsprogramm
2017








Nideggen PDF Drucken E-Mail

 

ISBN: 978-3-945025-50-5,   12,90 €
eBook: 978-3-945025-74-1,  8,99 €


Geschichten rund um eine Burg


„Kolossal!“
Kaiser Wilhelm II. beim Blick in das Rurtal

Im Mittelalter war Nideggen eine der bedeutendsten
Residenzen im Reich, denn dort herrschten die mächtigen
Grafen und Herzöge von Jülich. Als uneinnehmbar galt ihre
Burg. Aber auch hier zeigte sich, dass nichts ewig währt …
Günter Krieger, Autor zahlreicher Historienromane, kennt
manche sagenhafte Geschichte aus Nideggen und klopft
sie auf ihren wahren Kern ab. Seine unterhaltsamen
Streifzüge führen den Leser von der Antike bis in
die Gegenwart.


Die Finsternis ist ein Zeichen Gottes, was immer
der Herrgott uns damit auch sagen mag. Und es
ist besser, sie in Demut abzuwarten.

Nideggen – die in der Eifel gelegene Kleinstadt
blickt auf eine lange und ereignisreiche Geschichte
zurück. Seit ihrer Gründung vor über
700 Jahren hat sich die Ortschaft zu einer typisch
rheinischen Gemeinde entwickelt, deren
historisches Erbe nach wie vor präsent ist.
Die Ruine der Burg Nideggen ist nicht nur das
Wahrzeichen der Stadt: Stand sie im Mittelalter
in dem Ruf, uneinnehmbar zu sein, lädt sie Besucher
heute dazu ein, sich auf eine faszinierende
Zeitreise zu begeben.

 

Leseprobe: Nideggen