Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
September 2017

7.9.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn
Buchhandlung Noworzyn, Leverkusen
Beginn: 19 Uhr

8.9.

Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
Viktoriaschule, Aachen

10.9.
Tag des offenen Denkmals,
Haus Bürgel - Römisches Museum,
Monheim am Rhein

10.9.

Eifelmarkt im Töpfereimuseum Langerwehe

15.9.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn
Buchhandlung WortReich, Kerpen
Beginn: 17 Uhr

16./17.9
Römerfest im Limeskastell Pohl

23./24.9.
Meroder Kürbismarkt in Langerwehe

23./24.9.

Castell-Fest,
Römerlager und Grabung
in Krefeld-Gellep, Castellweg

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de


Verlagsprogramm
2017








MARCELLUS - Der Merowinger PDF Drucken E-Mail

 

Print: 978-3-9812285-3-3,   21,90 €
eBook: 978-3-945025-25-3, 12,99 €

Germanien und der Westen Europas im Jahre 486 n. Chr. Die
Strukturen des römischen Imperiums haben dem Druck von
Völkerwanderung und inneren Krisen nicht standgehalten. 
An die Stelle der Imperatoren, Armeeführer und Statthalter
sind wilde Kriegsherren getreten, die sich einen gnadenlosen
Kampf um die Vorherrschaft liefern.
Die Welt der Antike ist in Auflösung begriffen und das Mittelalter
hat begonnen.

In diesen Jahren wächst Marcellus, ein junger Romane, am Hofe
des Rheinfranken Sigibert heran. Mit seinen Freunden, Provinzialen
und Franken, erlernt er das Handwerk des Kriegers, das ihm
nach dem Willen seines Vaters einen Platz im Leben sichern soll.
Die unbeschwerten Tage der Jugend enden, als die Krieger
der Alamannen an den Grenzen aufmarschieren, um den Franken
die Länder an Rhein und Mosel zu entreißen.
Gemeinsam mit seinen Freunden erhält er angesichts des drohenden
Krieges den Auftrag, eine burgundische Prinzessin ihrem Bräutigam,
dem ihm verhassten Thronfolger, zuzuführen. Das riskante
Unternehmen, die ausbrechenden Kämpfe, eine ruchlose
Verschwörung gegen das Leben des Merowingers Chlodwig
und die Wirrungen der Liebe lassen ihn früh zum Mann heranreifen,
der sich auf dem Schlachtfeld von Zülpich beweisen muss.


Wie in Michael Kuhns Erstlingswerk, der Trilogie um den römischen
Tribun Marcus Junius Maximus, ist der Handlung eine „Spurensuche“
angegliedert. Der Leser ist gleichsam eingeladen, die Handlungsorte
des Romans aufzusuchen und viel Wissenswertes über die Zeit des
frühen Mittelalters aufzunehmen.



Leseprobe Roman: MARCELLUS - Der Merowinger

Leseprobe Reiseführer: MARCELLUS - Der Merowinger