Aktuelles



Lukas Czerwinski
Legio XXI Rapax












Isabella Benz
Tod einer Hofdame












Michael Kuhn
Der Geschmack des Weltreichs











Veranstaltungen
November 2017

2.11.
Lesung "Rolduc - Geschichten rund um eine Abtei"
mit Günther Krieger, Abtei Rolduc,
NL-Kerkrade (Parkstad Limburg),
Heyendallaan 82,
Beginn: 19 Uhr

3.11.
Vortrag "Der Geschmack des Weltreichs"
mit Michael Kuhn,
Constantin-Pub, Constantinstr. 78,
Köln-Deutz, Beginn: 19 Uhr

4.11.

Ammianus-Verlag zu Gast bei der
Mayerschen Buchhandlung, Aachen
mit den Autoren Martina Kempff,
Michael Kuhn, Renata A. Thiele
und Bernd Walhorn,
12 bis 15 Uhr

17.11.
Lesung "Wir waren doch so jung"
mit Michael Kuhn und Jennifer Riemek
in Zusammenarbeit mit der VHS Nordkreis Aachen
und dem Baesweiler Geschichtsverein,
Gymnasium Baesweiler,
Otto-Hahn-Str. 16, Baesweiler,
Beginn: 19 Uhr.
Um Anmeldung wird gebeten unter E-Mail:
info@vhs-nordkreis-aachen.de
oder Tel: 02404-90630.
Die Teilnahme ist kostenlos.

08.12.2017
Historische Lesungen im Winter
auf einer historischen Burg
Burgenmuseum Nideggen
Freitag, 19.00 Uhr bis ca. 21.30 Uhr
Isabella Benz
("Tod einer Hofdame - eine königliche Ermittlung"),
Martina Kempff
("Die Schattenjägerin - das Schicksal der Jakoba von Bayern"),
Michael Kuhn
("Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
mit kulinarischen Kostproben)
Burgenmuseum Nideggen,
52385 Nideggen,
Eintritt: 12 €, ermäßigt: 9 €
Anmeldung beim
Burgenmuseum Nideggen: 02427/6340 oder per E-Mail:
burgenmuseum@kreis-dueren.de

18.01.2018
Lesung "Der Geschmack des Weltreichs - Einführung in die römische Küche"
(inkl. kulinarischen Kostproben)
mit Michael Kuhn, Buchhandlung Backhaus, Aachen,
Beginn: 19:30 Uhr


Verlagsprogramm
2017








MARCELLUS - Graf von Arduena PDF Drucken E-Mail

 

Print: 978-3-9812285-6-4,   21,90 €
eBook: 978-3-945025-26-0, 12,99 €

Der Westen Europas im Jahre 506 n. Chr.
Nach der Auflösung des Imperiums haben
die Franken das römische Erbe in weiten
Teilen Galliens und Germaniens angetreten.
Nichts scheint den Siegeszug Chlodwigs
aufhalten zu können. In einer letzten
Anstrengung versuchen Alamannen, Westgoten
und Burgunden, sich der Vorherrschaft der
Franken zu widersetzen.

Zehn Jahre sind vergangen, seit der ungestüme
Marcellus seinem König die Schlacht von Zülpich
gewann. Vom undankbaren Chlodwig ins Exil
geschickt, verbringt er die folgenden Jahre
in der beschaulichen Ruhe und Abgeschiedenheit
seiner moselländischen Heimat. Seine Feinde und
Widersacher haben ihn jedoch nicht vergessen.


Wie im ersten Teil der Marcellus-Trilogie ist der
Handlung wieder eine „Spurensuche“ angegliedert.
Der Leser ist gleichsam eingeladen, die Handlungsorte
des Romans aufzusuchen und viel Wissenswertes
über die Zeit des frühen Mittelalters aufzunehmen.




Leseprobe Roman: MARCELLUS - Graf von Arduena